Buchstaben pflügen

Alice will Bob eine Nachricht senden, die sonst aber keiner lesen kann. Dafür muss Alice die Nachricht verschlüsseln.

Damit Bob sie auch wieder Entschlüsseln kann, müssen sie eine Methode nehmen die beide können. Im Internet ist Alice nun auf das "Buchstaben pflügen" gekommen.

Sie müssen sich als erstes auf einen gemeinsamen Schlüssel einigen. Dies ist aber kein Schlüssel für eine Haustür, sondern eine Art Password und statt dem Schloss gibt es die Verschlüsselung. Sie einigen sich auf den Schlüssel 5.

Um die Nakchricht "Ich liebe dich" zu verschlüsseln werden zuerst alle Leerzeichen entfernt und danach alle Buchstaben gross geschrieben. Der Text sieht dann nach der Bearbeitung so aus: "ICHLIEBEDICH".

Danach zeichnet Alice ein Rechteck(Viereck) mit der Breite(x) des Schlüssels und einer Höhe(y) von 3, die Höhe braucht man vor dem Zeichnen aber nicht zu wissen. (siehe Bild1)

Als nächtes wird der Text in Pfeil richtung abgeschrieben. (siehe Bild 2)

Alice hat nun den Text verschlüsselt. Sollte der Text die letzte Zeile nicht ganz ausfüllen kann man dort zufalls Buchstaben rein.

Damit Bob den Text entschlüsseln kann braucht die Höhe, die Höhe läst sich berechnen in dem man die Zeichen(Buchstaben, Zahlen, ...) zählt um mit dem Schlüssel dividiert.

Im Fall von ALice und Bob muss Bob 12 geteilt durch vier rechnen: 12 / 4 = 3

Als nächtes muss Bob auch ein Rechteck zeichen und in die untere Rechte Ecke den Buchstaben H eintragen, so geht er dann in Richtung des Pfeils weiter, dabei verwendet man die Buchstaben des Verschlüsselten Textes.

Die Nachrichten sollten nicht zu lang sein, sonst können Sicherheits lücken auftreten.

Wenn man nicht jede Nachricht mit der Hand verschlüsseln möchte kann man auch das Programm plowcipher(Plow cipher; englisch: Pflügen-Verschlüsselung) nutzen.

Das Programm ist einfach zu bedienen und es ist auf Englisch. Weiter unten finden sie auch den Download Link.

Bild 1 Bild 2

Der Autor des Artikels und des Programms ist Marek K.