Diese Website verwendet Cookies.
Durch die Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Infos OK
<div class="text_box" style="z-index:994;"><h3>Bitte aktiviere HTML Frames um die Website mit allen funktionen nutzen zu k&ouml;nnen!</h3></div>
Nutze den IE(Internet Explorer) um alle VBScripts nutzen zu können!
Installiere Silverlight und benutze einen Internet Browser( z. B. IE(Internet Explorer)) der Silverlight unterstützt um alle Silverlight Apps nutzen zu können.
Klicke hier um eine Sichere SSL verbindung zu starten.
Loading...

Schreibfastival #klartext17

Das Schreibfestival #klartext17 fand am 17. Oktober 2017 im Pavillon Hannover statt. Circa 500
Schüler waren beim Schreibfestival. Jeder Schüler hat ein Namensschild bekommen (einfach nur
Klebeband :-) ). Zuerst fand eine Begrüßung im Großen Saal statt. Es wurden Wortwitze gemacht und
das Festival wurde vorgestellt. Danach teilten sich die Schüler in Workshops auf.
Wir beschäftigen uns erst mal mit dem Workshop Social Writing. Der Workshop hat ca. 20
Teilnehmer. Der Workshop wurde von einer Mitarbeiterin der Akademie für Leseförderung geleitet.
Er beschäftigt sich z. B. mit Fragen „Welcher Zusammenhang ist zwischen Schreiber und Leser“ und
„Wer will was Lesen“. Als erstes wurde gesagt wofür wir z. B. Digitale Medien nutzen. Er wird der
Begriff Mediatisierung geklärt. Es wird der Hintergrund des Workshops erläutert. Es wird die Frage
gestellt warum Menschen schreiben? Es gibt viele Antworten z. B. „Kreativität“, „Gefühle“, „sich
ausdrücken“. Es wird im Workshop gesagt „Schreiben – Lesen –
Antworten/Kommentieren/Kritisieren“. Eine Aufgabe: „ein/mehrere Stichwort zu Social Writing
aufschreiben“.
Die nächste Aufgabe war eine Vorstellung zum Wort „Ovidukt“ zu schreiben. Ein Schüler (das war ich)
hat wie folgt eine Antwort geschrieben: „Ein Objekt was hilfreich beim Fischen und in der Fischerei
ist. Etwas Netz ähnliches.“. Im Fremdwörterbuch stand: „Eileiter“. Man lernt nie aus :-).
Es gab eine Dritte Aufgabe: Wir sollten uns eine Aufgabe von vielen aussuchen. Ich nahm die Aufgabe
etwas gutes über das Internet zu schreiben (ich glaube sie meinte das World Wide Web und nicht das
Internet (Internet ist ein Überbegriff für das World Wide Web)). Meine Antwort lautet wie folgt: „Das
W3 sorgt für eine weltweite Kommunikation. Jeder kann frei seine Meinung sagen solange man die
Gesetzte achtet. Man kann Informationen erhalten aber auch teilen, online Compiler nutzen, Fragen
im Forum stellen und beantworten.“.
Als zweites sind wir im Workshop Fake News. Dieser findet im Raum „Bühne 2“ statt. Dort sollen wir
lernen Fake News zu erkennen. Es sind sehr viele Kinder/Jugendliche anwesend. Es gibt 4 Gruppen
die nach „Wie gut weiß ich schon bescheid“-Grad zugeordnet sind. Danach sind wir wieder auf
unsere Plätze gegangen. Als nächstes sahen wir uns ein Erklärfilm an. Als nächstes wurden uns
Nachrichten vorgelesen und wir sollten abstimmen ob es sich um Fake News handelt. Danach
wurden Merkmale von Fake News besprochen und gesammelt. Nun sollen wir Überschriften für Fake
News sammeln und den Realistischsten einen Punkt geben.
Copyright© Marek Küthe

Author: Marek Küthe(m.k@mk16.de)

www.hundert-prozent.net


Startseite | Teilen | Einstellungen | Impressum humans.txt