Diese Website verwendet Cookies.
Durch die Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Infos OK
<div class="text_box" style="z-index:994;"><h3>Bitte aktiviere HTML Frames um die Website mit allen funktionen nutzen zu k&ouml;nnen!</h3></div>
Klicke hier um eine Sichere SSL verbindung zu starten.
Loading...

mruby



CC0 1.0
github.com/h2so5/mruby-logo
mruby ist ein Interpreter für die Programmiersprache Ruby mit dem Ziel, leichtgewichtig und leicht eingebettet zu werden.
Das Projekt wird von Yukihiro Matsumoto geleitet.
Derzeit arbeiten mehr als 100 Mitarbeiter an diesem Projekt.
(CC BY-SA 3.0) Übersetzung von Wikipeidia. Abgerufen am 08.02.2019.

mruby ist ein Interpreter für die Programmiersprache Ruby, welcher schnell und leicht einzubetten sein soll.
Die zerzeit aktuelle Version vom 11.12.2018 ist 2.0.0.
Die erste Version von mruby ist am 09.02.2014 erschienen.
mruby unterstützt nur die Kernel-Bibliothek von ruby.
Eine besonderheit von mruby ist, das es einen Ruby-Code in einen Byte-Code compilieren kann.
Die Website von mruby ist mruby.org
mruby kann man unter github.com/mruby/mruby/archive/2.0.0.zip herunterladen.

Um mruby zu bauen kann man folgenden Befehle verwenden(mruby sollte dazu heruntergeladen und extrahiert sein):
cd mruby-2.0.0
ruby ./minirake
Um mruby zu bauen wird Ruby, ein C-Compiler sowie Bison benötigt.
Ich benutze den GNU GCC Compiler sowie GNU Bison.

Nachdem mruby gebaut ist, befinden sich im Ordner ./bin/, 5 Dateien.
mirb: mruby Interactive Ruby: Genau wie irb, nur das es mruby nutzt.
mruby: mruby: Führt genauso wie ruby, ein Ruby-Code aus, nur das es mruby nutzt.
mrbc: mruby Compiler: Das Programm, welcher Ruby-Code in mruby-Byte-Code compiliren kann.
Der Code kann dann mit mruby -b ausgeführt werden(-b = binary).
Eine Dokumentation von mruby zum Ausführen von Code mit mruby gibt es unter mruby.org/docs/articles/executing-ruby-code-with-mruby.html.

Erweiterungen für mruby gibt es unter mruby.org/libraries/.
Diese Erweiterungen werden, wie bei Ruby, Gem genannt.
Eine Dokumentation darüber findet man auf github.com/mruby/mruby/blob/master/doc/guides/mrbgems.md.

Dieser Artikel ist, sofern nicht anders angegeben, unter der CC BY-NC-SA 4.0 Lizenz verfügbar.

Author: Marek Küthe()

www.hundert-prozent.net


Startseite | Teilen | Einstellungen | Impressum humans.txt FSF member button